Produkt Neuheiten

Plastik in neuer Mission: Recycelte Materialien für nachhaltige Haushaltsgeräte

Sauberes Grundwasser, ein recycelter Staubsauger und die intelligente Wiederverwendung von Fischernetzen unterstreichen die Nachhaltigkeitsstrategie von Grundig auf der IFA 2018.

Berlin / Wien, 30. August 2018: Mit den auf der IFA 2018 vorgestellten Technologien, bestärkt Grundig sein anhaltendes Engagement, Produkte für die wachsenden Anforderungen der Verbraucher zu entwickeln, die gleichzeitig für mehr Nachhaltigkeit im Haushalt sorgen und die Umwelt schonen.

Neu gedacht: recycelte Fischernetze für Grundig Öfen

Kunststoffabfälle, die sich in großen Mengen im Wasser ansammeln, stellen eine große Bedrohung für Tiere dar. Verloren gegangene Fischernetze sind die Haupttodesursache von einer halben Million Meereslebewesen pro Jahr, einschließlich Fischen, Krustentieren, Meeressäugern und Meeresschildkröten. Grundigs Beitrag für die Reduzierung der Meeresverschmutzung umfasst das Recyceln von Fischernetzen und dessen nützliche Verwendung in Haushaltsgeräten des Unternehmens.

So wurden Verbundstoffe auf Nylonbasis mit hoher mechanischer Festigkeit und Wärmebeständigkeit aus recycelten Fischernetzen sowie Textil- und Schrottabfällen entwickelt, die zur Produktion von Ofenteilen verwendet werden. Bis Ende 2018 werden insgesamt 65 Tonnen dieser Abfallstoffe recycelt, um daraus verbesserte Nylonverbundstoffe herzustellen. Ab September 2018 werden die recycelten Materialien bereits in Grundig Öfen eingesetzt (wie zum Beispiel bei Display-Abdeckungen von Öfen, Teilen des Kühlgebläses oder Halterungen für die Elektroniksteuerung). Circa 30 Komponenten des gesamten Hausgerätesortiments stehen 2019 dann für die Serienproduktion zur Verfügung. Im kommenden Jahr soll sich der Verbrauch der recycelten Materialien auf Nylonbasis auf insgesamt 330 Tonnen erhöhen, indem die Nutzung der Materialien auch auf andere Produktkategorien ausgedehnt wird.

Filtersystem für Grundig Waschmaschinen sorgt für sauberes Grundwasser

Einen weiteren Lösungsansatz im Einsatz gegen die Umweltverschmutzung liefert Grundig mit einer neuartigen Filtertechnologie. Mit dem Filtersystem, das in der Waschmaschine integriert ist, werden 99 Prozent der Stoffmikrofasern aus dem Wasser gefiltert. Neben dem positiv geleisteten Beitrag für sauberes Grundwasser und einem gesunden Ökosystem soll damit auch das Bewusstsein für dieses Problem und das Verantwortungsgefühl der Menschen für eine bessere Umwelt gefördert werden.

12 Millionen recycelte Plastikflaschen für Bottich-Produktion

Im Bereich Waschen hat Grundig ein neues Produktionsverfahren entwickelt, das sowohl die Umweltverschmutzung durch nicht recycelte Kunststoffe minimiert, als auch die Kohlendioxidemissionen dank gesteigerter Energieeinsparungen verringert. Mit diesem Verfahren ist Grundig in der Lage, recycelte Plastikflaschen bei der Produktion von Bottichen für alle Waschtrockner-Modelle zu verwenden. Die aktuelle Bilanz: Bei 200.000 produzierten Waschtrocknern wurden circa 12 Millionen Kunststoffflaschen à 500 ml verwendet.

90 Prozent recycelte Materialien: der Bodyguard Staubsauger von Grundig

Mit dem Bodyguard Staubsauger stellt Grundig ein umweltfreundliches Produkt vor, dass einen wegweisenden Schritt darstellt, um Erdölprodukte – wie Kunststoff – zu recyceln und die weltweite Belastung der Mülldeponien deutlich zu senken.

Im April 2018 wurde Arçelik, die Muttergesellschaft von Grundig, bereits für diese nachhaltige Produktionsweise ausgezeichnet. Von der Plastics Recycling Show (PRS) Europe erhielt das Unternehmen den „Recycled Plastic Consumer Lifestyle Product of the Year“[1] Award, da für die Herstellung des Bodyguard Staubsaugers 90 Prozent der Kunststoffmaterialien aus den Elektro- und Elektronikaltgeräten (EEAG) der Arçelik Recyclinganlagen verwendet wurden.

Arçelik führt seit 2014 eine Kampagne durch, bei der gebrauchte Haushaltsgeräte in speziell dafür vorgesehenen Recycling-Zentren wiederverwertet werden. Mit innovativen Verfahren werden die Kunststoffmaterialien aus diesen Second-Hand-Geräten entfernt und im Bodyguard Beutelstaubsauger von Grundig wiederverwertet.

„Ob das Recycling von Fischernetzen, eine neuartige Filtertechnologie, recycelte Plastikflaschen oder der Bodyguard Staubsauger – mit all diesen bestärkt Grundig sein anhaltendes Engagement, Produkte zu entwickeln, die gleichzeitig für mehr Nachhaltigkeit im Haushalt sorgen und die Umwelt schonen,“ so Philipp Breitenecker, Head of Marketing bei Grundig/Elektra Bregenz AG. 

  • Fotocredit:
  • Foto: Recycelte Plastikflaschen werden für die Produktion der Bottiche verwendet. 
  • Besonders nachhaltig: Der Grundig Bodyguard Staubsauger.
  • © Grundig / Elektra Bregenz AG, Abdruck honorarfrei

[1] Verbraucher-Lifestyle-Produkt des Jahres aus recyceltem Kunststoff 

  • Rückfragen richten Sie bitte an:
  • Elektra Bregenz AG                                                                                                           
  • Philipp Breitenecker/Head of Marketing                                                                            
  • Tel.: +43/664/384 42 30                                                                                             
  • philipp.breitenecker(at)elektrabregenz(dot)com                                                         
  • Über Grundig
  • Grundig ist einer der führenden Anbieter von Produkten aus den Bereichen Unterhaltungselektronik sowie kleine und große Haushaltsgeräte. Mit einem Portfolio von über 500 verschiedenen Produkten – angefangen von Ultra HD-TVs und mobilen Audiogeräten über Hairstyler, Bodenstaubsauger und Küchengeräten bis hin zu Backöfen, Geschirrspülern und Waschmaschinen – bietet die Marke für jeden Raum im modernen Zuhause eine Lösung. Als europäischer Vollsortimenter setzt Grundig mit seinen Home-Electronics-Produkten kontinuierlich neue Maßstäbe mit dem Fokus auf Qualität, Design und Innovation. Grundig ist Teil von Arçelik A.S., die Nummer drei in Europa im Bereich Elektrogroßgeräte und Teil der international tätigen, börsennotierten Koç-Gruppe mit über 80.000 Mitarbeitern. Weltweit arbeiten über 1.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung & Entwicklung, um zukunftsweisende und umweltfreundliche Produkte herzustellen. Grundig Produkte werden hauptsächlich in eigenen Produktionsstätten in Europa produziert und in über 55 Ländern weltweit vertrieben. Entdecken Sie mehr unter www.grundig.at.

Dateien:

An den Seitenanfang springen