Alles, was du wissen musst

Kochefelder

FAQ's

Ja, das ist normal.

 

Bei der Verbrennung von Gas handelt es sich bei den primären Verbrennungsprodukten um Kohlendioxid und Wasser in Form von Wasserdampf. Dies führt zu einem gewissen Beschlagen, wenn sich der Ofen aufheizt. Sobald der Ofen die eingestellte Temperatur erreicht hat, verflüchtigt sich die Feuchtigkeit und der Nebel löst sich auf. Lebensmittel mit hohem Feuchtigkeitsgehalt wie Truthahn und Fisch können mehr Kondensation als gewöhnlich verursachen.

Ja, das ist normal.

 

Bei der Verbrennung von Gas handelt es sich bei den primären Verbrennungsprodukten um Kohlendioxid und Wasser in Form von Wasserdampf. Dies führt zu einem gewissen Beschlagen, wenn sich der Ofen aufheizt. Sobald der Ofen die eingestellte Temperatur erreicht hat, verflüchtigt sich die Feuchtigkeit und der Nebel löst sich auf. Lebensmittel mit hohem Feuchtigkeitsgehalt wie Truthahn und Fisch können mehr Kondensation als gewöhnlich verursachen.

Die Brennerköpfe und die Kappen müssen richtig platziert sein, damit Ihr Kochfeld richtig funktioniert. Wenn der Kopf oder die Kappe auch nur leicht außermittig oder geneigt ist, kann sich Ihr Kochfeld langsam, ungleichmäßig oder gar nicht entzünden. Befolgen Sie diese Schritte, um die Brennerköpfe und -kappen Ihres Kochfelds richtig zu platzieren. 1. Suchen Sie die kleinen Löcher in den Kopfstücken. Richten Sie diese Löcher an den Elektroden (oder den Zünddüsen) auf dem Kochfeld aus und platzieren Sie den Kopf. 2. Stellen Sie sicher, dass die Brennerköpfe flach und waagerecht aufliegen. 3. Finden Sie die richtige Größe der Brennerkappe für jeden Kopf und platzieren Sie sie genau in der Mitte der Brennerköpfe. Weitere Informationen zu den Brennern und Teilen Ihres Kochfelds finden Sie in Ihrer Bedienungsanleitung. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihr Handbuch zu finden, laden Sie es hier mit der Modellnummer Ihres Produkts herunter.

Ja. Jedes Induktionskochfeld hat ein Magnetfeld, das Herzschrittmacher oder Insulinpumpen stören kann. Wer diese Geräte besitzt, sollte einen Abstand von mindestens 60 cm zu einem funktionierenden Induktionskochfeld einhalten.

Glaskeramikkochfelder bestehen aus einem langlebigen Material, aber Sie müssen dennoch geeignete Küchenutensilien verwenden. Pfannen aus leitfähigem Metall funktionieren gut, mit Ausnahme von Aluminium, das die Glasoberfläche des Kochfelds beschädigen kann. Achten Sie darauf, dass Sie nur Pfannen mit flachem Boden verwenden. Das macht die Wärmeübertragung effizienter und spart Energie. Der Boden der Töpfe sollte nicht kleiner als die Kochplatten oder Brennerkappen sein, da sonst Energie verschwendet wird.

Viele Grundig Gaskochfelder können für den Betrieb mit Flüssiggas umgerüstet werden. Um den Gastyp Ihres Kochfelds zu ändern, sollten alle Injektoren ausgetauscht und die Ventile auf neue Durchflusspositionen eingestellt werden. Dies sollte nur von einem registrierten Gastechniker oder einem autorisierten Servicemitarbeiter durchgeführt werden. Sie können sich an Grundig wenden, um kostenlos neue Düsen für LPG-Gas anzufordern. Warten Sie, bis der LPG-Umrüstsatz eingetroffen ist, bevor Sie einen autorisierten Kundendienst für die Installation des Geräts buchen.

Für Induktionskochfelder benötigen Sie Töpfe und Pfannen aus Metallen wie Edelstahl und Gusseisen, an denen ein Magnet haften bleibt. Materialien wie Kupfer, Aluminium oder Keramik funktionieren nicht auf Induktionskochfeldern. Der einfachste Weg, um zu testen, ob Kochgeschirr auf einem Induktionskochfeld funktioniert, besteht darin, zu sehen, ob Magnete am Boden haften.

general-cta-image

Wir sind für dich da!

Egal, ob du eine Produktberatung benötigst, Zubehör kaufen möchtest oder einfach nur ein Feedback geben willst - wir sind für dich da.

06102 86 86 891 Montag bis Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Brauchst du mehr Support?

Wende dich an unsere freundliche Kundenbetreuung, die alle Fragen beantworten wird

Beko

Licensee limited to certain jurisdictions